Capitol Nordhorn

NEWS

Edit Template

PRE-OPENING MIT LATIN QUARTER

Der ursprüngliche Plan sah die Wiedereröffnung des CAPITOLs ab dem 17. Oktober mit einem hochklassigem Varieté-Programm vor. Doch es hat sich uns eine wunderbare Gelegenheit geboten die Band „Latin Quarter“ auf ihrer Deutschlandtournee für einen Abend ins CAPITOL zu holen und somit bereits vor der offiziellen Eröffnung ein exklusives Pre-Opening-Konzert mit einer internationalen Band zu veranstalten. 


In den nächsten Tagen startet dann der Vorverkauf für unser großes „Eröffnungs-Varieté“, das vom 17. – 20. Oktober stattfinden wird. Auch der Ticketverkauf der weiteren Veranstaltungen im Oktober und November startet dann. Aber nun kommen wir zu unserem Pre-Opening Gast:

Latin Quarter wurde 1983 gegründet, aber erst mit dem Erfolg ihres ersten Albums ‚Modern Times’ 1986, wurde die Band einem breiteren Publikum bekannt. Mit Hits wie ‚Radio Africa‘ und ‚The New Millionaires‘, verkaufte es sich mehr als 300.000 Mal und wurde von der New York Daily News als „One of the most exquisite electro-pop albums ever to come out of England’“ bezeichnet.

Nach einer erfolgreichen elektrischen Tour, mit voller Bandbesetzung, zum 40-jährigen Bandjubiläum im Frühjahr 2023, wird Latin Quarter 2024 als Akustik-Quartett, ganz neue Akzente setzen. Zum Kernteam Steve Skaith, Steve Jeffries und Mary Carewe, stößt die Cellistin Anna Carewe (ja, die Beiden sind verwandt!).

Seit 1985 haben Latin Quarter 11 Alben produziert und Songs aus all diesen Alben, werden in akustischen Arrangements ganz neu interpretiert. Die Kombination aus männlichem und weiblichem Gesang, die schon immer ein Markenzeichen der Band war, tritt so noch deutlicher hervor.

Latin Quarter hat sich in den 80ern hat sich schnell einen Namen gemacht, indem sie verschiedenste Musikstile wie Pop, Rock und Reggae miteinander verschmelzen ließ. Diese einzigartige Mischung hat die Band zu einem unverwechselbaren Act gemacht. Doch es ist nicht nur die Musik, die „Latin Quarter“ auszeichnet – ihre Texte sind ebenso bemerkenswert. Die Band ist bekannt dafür, sozialkritische und politische Themen aufzugreifen, was ihren Songs eine besondere Tiefe und Relevanz verleiht.

 

Einer ihrer bekanntesten Hits, „Radio Africa“, erreichte in den 1980er Jahren internationale Bekanntheit und ist bis heute ein Paradebeispiel für ihren unverwechselbaren Sound und ihre engagierten Texte. Der Song spricht die Probleme und Ungerechtigkeiten auf dem afrikanischen Kontinent an und zeigt die Fähigkeit der Band, Musik als Medium für wichtige Botschaften zu nutzen.

 

Über die Jahre hat „Latin Quarter“ mehrere Besetzungswechsel durchgemacht, aber ihr Kern und ihre musikalische Vision blieben stets intakt. Zu den Gründungs-mitgliedern gehören Steve Skaith (Gesang) und Mike Jones (Texter), die auch heute noch tragende Säulen der Band sind. Ihre Alben wie „Modern Times“ und „Swimming Against the Stream“ haben gezeigt, dass sie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Kreativität und ihrem Engagement eingebüßt haben. Interessanterweise hat die Band nie den großen kommerziellen Durchbruch in der Art erlebt, wie es andere Bands ihrer Zeit taten, aber sie haben sich eine treue Fangemeinde aufgebaut, die ihre Musik und die darin enthaltenen Botschaften schätzt. Ihre Live-Auftritte sind bekannt für ihre Intensität und die direkte Verbindung zu ihrem Publikum.

 

Mit einer Diskografie, die eine breite Palette an Themen und Klängen abdeckt, bleibt „Latin Quarter“ ein wichtiger Akteur in der Musiklandschaft, der sowohl alte als auch neue Fans inspiriert. Ihre Lieder sind mehr als nur Musik – sie sind Aufrufe zum Nachdenken und Handeln. Also, ob du ein langjähriger Fan bist oder sie gerade erst entdeckst, „Latin Quarter“ bietet eine Reise durch Musik und Geschichte, die du nicht verpassen solltest!

DIE CAPITOL Playlist

Mit unserem CApitol Newsletter bleibt ihr stets informiert